Rss Feed
Tweeter button
Facebook button

AdSense Channel Auslastung optimieren

Posted by admin at 6 November 2010

Category: Google AdSense, Monetarisierung

Schlagwörter: , , ,

Das Problem

Jeder der schon einmal Google AdSense zur Monetarisierung seiner Webseite eingesetzt hat wird das wahrscheinlich kenne; Immer wieder gibt es Seiten, auf denen keine Werbung bzw. Werbung gemeinnütziger Organisationen eingeblendet wird. (A.d.R: Sicherlich eine nette Sache eine gemeinnützige Organisation mit seiner Webseite zu unterstützen, aber wer darauf angewiesen ist mit der Webseite Geld zu verdienen -möchte- muss auch versuchen den Gewinn zu maximieren.)

Die Lösung

In der AdSense Konfiguration gibt es eine Möglichkeit für den Channel die Option “Wenn jetzt Google AdSense für den Channel keine passende Werbung findet  dann wird diese alternative Webseite angezeigt. Die folgende zwei Schritte erklären euch, was Ihr tun müsst, um die alternative Werbung zu aktivieren.

1. Erstellen einer HTML Datei für alternative Werbung

Zuerst erstellen wir jetzt eine HTML Datei mit der alternativen Werbung. In diesem Fall habe ich eine Werbung des Werbenetzwerkes affili.net verwendet. Denkbar ist z.B. auch Werbung für eigene Projekte einzublenden. Die HTML Datei sieht wie folgt aus und ist z.B. unter http://www.meinedomain.de/alternativead1.html im Internet zugreifbar.

<html>
<head>
<title></title>
</head>
<body>
<script language="javascript" type="text/javascript" src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=XXXXX&site=XXXX&type=html&hnb=12&js=1"></script>
<noscript>
<img src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=XXXXXX&site=XXXX&b=1" border="0"/>
<br /></noscript>
</body>
</html>

2. Google AdSense für die alternative HTML Datei konfigurieren

1. Einloggen in Google AdSense
2. Tab “AdSense-Setup” auswählen dort auf “Anzeigen Verwalten“, dann “AdSense für Content-Seiten
3. Dort wählt Ihr bei eurem Channel den Ihr optimieren wollt “Anzeigeneinstellungen bearbeiten
4. Jetzt runterscrollen zu “Weitere Optionen
5. Option “6. Jetzt in dem Textfeld die URL zu einer HTML-Seite für die alternative Werbung eintragen. Also z.B http://www.meinedomain.de/alternativead1.html

Mit diesem Kniff könnt Ihr die Auslastung den Channels weiter verbessern und die Einnahme optimieren. Mit ein paar weiteren Anpassungen kann man so natürlich auch (über den HTTP-Referer) herausbekommen, für welche Unterseiten der Webseite keine passende Werbung gefunden wird, und wie hoch der prozentuale Anteil alternativer Werbung ist bei der Webseite insgesamt ist. Viel Spaß beim ausprobieren…